www.yoga-university.ch

Yoga University Villeret Ausbildungszentrum des Schweizer Yogaverbandes

 

www.swissyoga.ch

Schweizer Yogaverband (SYV)

 

www.body-mind-spirit.ch

Ausbildung und Fortbildung in den Bereichen MindBody und Yoga

 

 

Rezepte

Kitchari Rezept Für 2-3 Personen

· 3⁄4 Tasse halbierte Mungbohnen
· 3⁄4 Tasse biologischen Basmati Reis
· 2 TL Ghee schmelzen

· 1⁄2 TL schwarze Senfsamen
· 1 1⁄2 TL Kreuzkümmel ganz
· 1 TL Kurkuma gemahlen
· 1 TL frisch geriebenen Ingwer · 1⁄2 TL Koriander gemahlen

· 1⁄4 TL gemahlenen schwarzen Pfeffer
· 1 TL Fenchelsamen oder - pulver
· Asafoetida und Salz nach Geschmack.

Mung Dal und Reis waschen und evtl. einweichen – entweder am Morgen oder auch schon über Nacht. Wenn Reis und Mung Dal eingeweicht werden, sind sie schneller gar. Das Einweichwasser vor dem Kochen abschütten.

Das Ghee in einem Topf schmelzen. Die Gewürze (zuerst die ganzen Gewürze anschliessend die gemahlenen) hinzufügen und leicht anrösten.

Dann den Reis und den Mung Dal dazuge- ben und alles gut miteinander vermischen.

4 Tassen Wasser in die Mischung giessen und alles auf mittlerer Hitze aufkochen lassen. Anschliessend das Kitchari für etwa 40 Minuten auf kleinster Flamme garköcheln bis die Zutaten weich sind, d.h. Reis und Mungbohnen müssen zerfallen sein. Wenn nötig zwischendurch warmes Wasser zugie- ssen und ab und zu umrühren, damit es nicht ansetzt.

Kitchari ist ein Gericht, das für alle Konstituti- onstypen geeignet ist.
Es ist eine ausgewogene Mischung aus Eiweiss und Kohlenhydraten, die nährt ohne zu belasten und daher auch als Schonkost geeignet ist.

Mungbohnen sind sehr leicht verdaulich und produzieren weniger Blähungen als andere Hülsenfrüchte. Dieses einfache Gericht mit vielen wohltuenden Gewürzen entlastet das Verdauungssystem und je flüssiger man es zubereitet, umso besser.




 

 

Beim Einatmen schenke ich meinem Körper Ruhe...

Beim Ausatmen lächle ich. Ich verweile im gegenwärtigen Moment

und weiss, es ist ein wunderbarer Moment...

Thich Nhat Hanh